PDFDruckenE-Mail

Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2012

Tradition und Bruderschaft gehören zusammen

Brudermeister Paul Ernst eröffnete die Jahreshauptversammlung am 22.01.12 um 15.31 Uhr zu der form-  und fristgerecht eingeladen worden war. Er konnte hierzu 78 Schützenschwestern und Schützenbrüder begrüßen. Nach der Begrüßung aller Schützenbrüder und Schützenschwestern wurde unserer Toten gedacht.

Pfarrer Ludger Vornholz ließ sich entschuldigen. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit wurden zwei Anträge zur Tagesordnung gestellt. Holger Jahn stellte den Antrag zur Wahl des Kassenprüfers. Paul Ernst stellte den Antrag zur Wahl eines neuen Offiziers. Im Anschluss wurde vom Schriftführer der Geschäfts- und Jahresbericht vorgetragen. Im Kassenbericht von Thorsten Arns konnte auch für das Jahr 2011 eine recht gute Bilanz gezogen werden.

Im Jugendsportbericht konnte Simon Fischer viele vordere Platzierungen des vergangenen Jahres hervorheben.

  • Unsere Schülermannschaft konnte Freihand Kreismeister werden.
  • Sophie Gestal qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft.
  • Sophie Gestal und Sabrina Meinhardt wurden bei der Gemeindesportlerehrung durch Bürgermeister Peter Brüser und bei der Kreissportlerehrung durch Landrat Frank Beckehoff für Ihre guten Leistungen ausgezeichnet.
  • Der große Wanderpokal der Gemeinde Wenden konnte zum 13. mal in Empfang genommen werden.
  • Bei Meisterschaften und Pokalschießen erreichten unsere Sportschützen

            16x den 1. Platz

            12x den 2. Platz

            und 10x den 3. Platz

Simon bedankte sich im Namen von Erwin Winnersbach bei seinen Mitarbeitern und bei den Schützen, die finanziell die Jugendarbeit unterstützen.Im Anschluss wurde von Simon Fischer der Sportjahresrückblick zitiert. Nur kurz zusammengefasst:

  • Kreismeisterschaften 7x Gold, 4x Silber und 2x Bronze
  • Bezirksmeisterschaften 3x Gold, 2x Silber und 2x Bronze
  • Rosi Winnersbach wurde Dritte mit der Mannschaft und holte in der Einzelwertung Gold bei der Landesmeisterschaft.
  • Deutsche Meisterschaft Rosi Winnersbach Platz 10
  • Hünsborn wird wieder Gemeindemeister
  • Auch Rosi wurde von Peter Brüser und  Frank Beckehoff in Wenden und Drolshagen geehrt.

Auch im Namen von Erich Winnersbach bedankte sich Simon Fischer bei engagierten Schützen und Sponsoren. Abschließend wurde der Kassenbericht von Matthias Grabert vorgelegt.

Unser Brudermeister Paul Ernst lobte unsere Schützen und betonte ferner, dass die Begriffe Tradition und Bruderschaft untrennbar zusammengehörten: Glaube, Sitte, und Heimat ist unser Motto. Brauchtumspflege unsere Pflicht. Zu dieser Brauchtumspflege gehört natürlich auch unser Schützenfest. Paul Ernst zeigte sich mit der Entwicklung des Hochfestes in den vergangenen Jahren sehr zufrieden und führte diesen Erfolg darauf zurück, dass man soweit es möglich gewesen sei immer versucht hat auf die Wünsche und Belange der Schützen und Besucher einzugehen. Das Schützenfest in diesem Jahr findet vom 25. bis 27. Mai zu Pfingsten statt und wird musikalisch wieder von der „Seemannskapelle“ Hillmicke begleitet. Auf vielfachen Wunsch wird der mittlerweile doch recht große Festzug am Freitag vom Musikverein Heid unterstützt. Am Samstag wird als „zweite“ Musik im Zug der örtliche Musikverein „Hoffnung“ sein. Da die Hillmicker Musiker traditionsgemäß an Pfingsten den Schützenverein in Dahl begleiten wird das Frühschoppenkonzert in Hünsborn vom Musikverein in Heid gespielt. Drei Musikkapellen aus der Gemeinde werden also für Stimmung sorgen. Paul Ernst dankte nicht nur dem Vorstand, den Ehefrauen und den Offizieren für Ihr großes Engagement, sondern auch den vielen Mitgliedern, die sich immer wieder tatkräftig einbringen.

Die Kassenprüfer Willi Kinkel und Michael Scherer hatten keine Beanstandungen an beiden Kassen. Es folgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Wieder gewählt wurden:

Schriftführer für 3 Jahre - Holger Jahn

2. Brudermeister für 3 Jahre - Volker Fischer

2. Kassenprüfer für 5 Jahre - Michael Scherer

Alle Wahlen wurden von der Versammlung einstimmig angenommen.

Sebastian Schneider konnte sich ebenfalls über eine einstimmige Aufnahme als neuer Offizier freuen.

Unter dem letzten Punkt der Tagesordnung „Verschiedenes“ sprach Paul Ernst das für den 1. Juli 2012 geplante Nichtrauchergesetz an. Unser Brudermeister sagte  „Wir bekommen dann ein zweites Fest draußen vor dem Zelt und müssten Aufsichten dorthin beordern. Gerade wegen der Jugendlichen. Dadurch wird natürlich nicht nur die Stimmung im Zelt an der Theke schwieriger, wenn ständig Leute fehlen, sondern das wird sich sicher auch auf den Umsatz auswirken.“

Hierzu ging im Anschluss eine Meinungserhebung in Form einer Unterschriftenliste durch den Saal. Die Jahreshauptversammlung endete um 16:32.