PDFDruckenE-Mail

Schützenhaus

  • Erstmalige Erwähnung des Schützenplatz im Jahr 1954.
  • 1957 Verschönerung und Ausbau des Schützenplatzes.
  • 1961 Beauftragung unseres Geschäftsführers Theo Winnersbach eine Schießanlage zu erwerben.
  • 1962 Beschluß der Generalversammlung zum Bau eines Schützenhauses
  • Der damaliger Bauleiter Gustav Schwarz verstarb leider 4 Wochen nach der Einweihung des Schützenhauses am 1. November 1967.

Die einmaligen Verdienste von Gustav Schwarz um die Entstehung dieses Hauses lassen sich einfach nicht in Worten ausdrücken. Der Vorstand und alle Schützenbrüder wissen seine großen Verdienste zu würdigen.

  • 22.1.1968 die erste Jahreshauptversammlung findet im eigenen Schützenhaus statt.

Über 41 Jahre später sieht unser Schützenhaus noch immer gepflegt und einladend aus:

Schuetzenhaus links

Parkmöglichkeiten sind ausreichend auf unserem großen Festplatz vorhanden.

Die Anfahrt zum Schützenplatz erfolgt über die Siegener- und Sebastianstraße direkt in die Kardinal-Jäger-Straße 23

Unser Schützenhaus bietet auf Grund seiner Größe für ca. 100 Personen ausreichend Platz um Geburtstage oder z.B. Jubilarfeiern durchzuführen.

von oben gesehen

Für eventuelle Anfragen zu Mieten, Reservierungen oder anderen Informationen steht unser 1. Brudermeister gerne zur Verfügung.

Mit der Krombacher-Brauerei haben wir einen erstklassigen Partner zur Bewirtung unserer Gäste und Heimatvereine gefunden um auch hier in einem geselligen Rahmen das ein oder andere frisch gezapfte zu sich zu nehmen.

Auf unserem Schießstand werden regelmäßig Wettkämpfe unserer Sportschützen ausgetragen, so dass auch der ein der andere Pokal im Schützenhaus sein zu Hause gefunden hat.

Der vor unserem Schützenhaus stehende Kugelfang bietet einmal jährlich im Mai Zuschauern die Möglichkeit Zeuge unseres Vogelschießens zu werden.

Schuetzenhaus rechts